Allocation

Multi-Asset-Investmentansatz

Das Multi-Asset-Team von M&G stützt sich bereits seit über 15 Jahren auf seine einzigartige Anlagephilosophie und seinen unverwechselbaren Investmentprozess.

Der Glaube, dass Anleger sich bei Beurteilungen häufig impulsiv von Emotionen wie Angst oder Gier leiten lassen, was zu irrationalen Entscheidungen führen kann, bildet den Kern des Ansatzes. Wenn sich an den Finanzmärkten ein solches Verhalten wiederholt, kann dies Fehlbewertungen von Vermögenswerten zur Folge haben. Wenn Vermögenswerte zu günstig – oder zu teuer – werden, können sich daraus nach Ansicht des Teams interessante Chancen für langfristig orientierte Anleger ergeben.

Der Wert von Anlagen kann schwanken, wodurch die Fondspreise steigen oder fallen können und Sie Ihren ursprünglich investierten Betrag möglicherweise nicht zurückerhalten.

  • Bewertungsrahmen
  • Dynamische Asset-Allokation
  • Diversifikation der Anlageklassen
275516 Allocation HUB graphs II - International 0318_GER

Quelle: M&G 2018, nur zur Veranschaulichung. Die grünen Balken zeigen die erwartete oder die reale Rendite für die jeweilige Anlageklasse. Das graue Band zeigt das Niveau, bei dem die Fondsmanager den realen Ertrag als fairen Wert des zugrunde liegenden Wertes des Vermögenswerts ansehen. Bitte beachten Sie, dass diese Grafik nur den Ausgangspunkt für den Investmentprozess des Teams darstellt und, dass Einflüsse des Behavioral Finance für seine Interpretation entscheidend sind. M&G hat keine Hausmeinung.

Zu bestimmen, welche Vermögenswerte attraktiv und welche unattraktiv bewertet sind, ist ein Eckpfeiler des Investmentprozesses. Das Team bemisst einen „fairen Wert“ für ein breites Spektrum von Vermögenswerten, indem es die erwarteten langfristigen Erträge betrachtet. Danach wird dieses „neutrale Niveau“ mit der realen Rendite dieser Vermögenswerte verglichen, bei der es sich um den inflationsbereinigten zu erwartenden Ertrag handelt.

Liegt die reale Rendite eines Vermögenswerts aufgrund eines emotionalen Verhaltens der Marktteilnehmer über oder unter dem neutralen Niveau, könnten sich daraus Anlagemöglichkeiten ergeben.

271216 Allocation Hub Charts GER 03-18-2

Quelle: M&G Datastream, 31. Dezember 2017.

Vergangene Wertentwicklungen sind kein Indikator für zukünftige Erträge.

Das Multi-Asset-Team von M&G folgt einem flexiblen Investmentansatz und kann sich schnell und erfolgreich auf ein verändertes Umfeld einstellen.

Die dynamische Asset-Allokation wird dadurch erreicht, dass Möglichkeiten erkannt und ausgenutzt werden, die während „Episoden“ entstehen – also in Phasen, in denen menschliches Verhalten zu seltsamen und unvorhersehbaren Marktbewegungen führt.

271216 Allocation Hub Charts GER 03-18-3

Alle Fonds in der Allocation-Fondsreihe von M&G werden aktiv verwaltet, damit Möglichkeiten im gesamten globalen Anlageuniversum genutzt werden können.

Durch Anlagen in ein Spektrum von Anlageklassen und Sektoren streut ein diversifizierter Ansatz die Risiken. Da sich unterschiedliche Arten von Vermögenswerten unter verschiedenen Bedingungen unterschiedlich verhalten können, kann dies auch dazu beitragen, die Anlageerträge insgesamt zu glätten.

Top

Episoden-Investments


„Episoden“ – Phasen, in denen Emotionen der Anleger die Preise von Vermögenswerten beeinflussen – sind in der Regel temporärer Natur und können daher Chancen bieten, die strategische Allokation anzupassen oder kurzfristigere Ideen taktisch umzusetzen. Zu den gemeinsamen Merkmalen von „Episoden“ gehören:
Anleger konzentrieren sich nur auf ein einziges Thema
Starke Kursausschläge – nach oben oder unten
Kursbewegungen nicht durch fundamentale Faktoren gerechtfertigt
Top

Der Wert von Anlagen kann schwanken, wodurch die Fondspreise steigen oder fallen können und Sie Ihren ursprünglich investierten Betrag möglicherweise nicht zurückerhalten.

  • Brexit

    Layer 4
  • US-Wahlen

    Layer 5
  • Schwäche des mexikanischen Peso
    Layer 6
Markterwartung: Im ersten Halbjahr 2016 war die Marktstimmung sehr negativ, was durch den Brexit noch verstärkt wurde.
Unsere Reaktion: In dieser Phase stockten wir Bankwerte und asiatische Aktien auf, da der Markt diese Vermögenswerte trotz klarer Anzeichen einer weltweiten Konjunkturerholung in unseren Augen deutlich unterbewertete.
Ergebnis: Diese Entscheidung führte zu Gewinnen für die Fonds, da sich Aktien im zweiten Halbjahr 2016 erholten.
Markterwartung: Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten war nicht erwartet worden und sorgte am Markt für erhebliche Unsicherheit.
Unsere Reaktion: Wir behielten vor der Wahl unsere Aktienpositionierung bei und erhöhten unsere Allokation in Staatsanleihen der Schwellenländer, da diese politischen „Turbulenzen“ die wirtschaftlichen Fundamentaldaten unserer Überzeugung nach nicht beeinflussten.
Ergebnis: Dank dieser Entscheidung waren die Fonds gut aufgestellt, um von der anhaltenden Phase des Wirtschaftswachstums ab Ende 2016 zu profitieren.
Markterwartung: Der Markt rechnete mit politischen Risiken und Panikverkäufen, was Ende 2016 den Kurs der mexikanischen Währung beeinträchtigte.
Unsere Reaktion: Wir bewerteten diese Kursbewegung als „Mini-Episode“, gingen also davon aus, dass sich der Peso erholen würde, sobald die Besorgnis nachließ. Daher erhöhten wir im Januar 2017 sowohl im Dynamic Allocation als auch im Prudent Allocation Fund das Engagement in dieser Währung.
Ergebnis: Dieses Investment erwies sich als äußerst erfolgreich: Im März 2017 legte der Peso gegenüber dem US-Dollar um fast 6% zu.

M&G Allocation-Fondsreihe

Drei Fonds für unterschiedliche Anlegerbedürfnisse

M&G (Lux) Conservative Allocation Fund
Der vorsichtigere Ansatz
10% 20% 70% COAL
Ein vorsichtiger Ansatz für die Asset-Allokation, bei dem das Aktienengagement des Fonds begrenzt wird.
M&G (Lux) Dynamic Allocation Fund
Der wachstumsorientierte Ansatz
10% 40% 50% DNA
Ein dynamischer Ansatz mit einer ausgewogenen Asset-Allokation zur Steigerung des Wachstumspotenzials.
M&G (Lux) Income Allocation Fund
Der ertragsorientierte Ansatz
10% 30% 60% INAL
Ein diversifiziertes Portfolio mit Schwerpunkt auf Vermögenswerten, die Ertragsflüsse generieren.
NEUTRALE POSITIONEN
Aktien
Anleihen: ohne Barwerte und geldnahe Anlagen
Sonstige: hauptsächlich immobilienbezogene Wertpapiere, Wandelanleihen und Infrastrukturanlagen im M&G (Lux) Conservative Allocation Fund und im M&G (Lux) Dynamic Allocation Fund; hauptsächlich Wandelanleihen im M&G (Lux) Income Allocation Fund.

Die vorstehenden Kreisdiagramme zeigen die neutralen Positionen der Fonds, wenn alle Vermögenswerte zu ihrem „Fair Value“ gehandelt würden. Dies kann man als strategische Asset-Allokation betrachten. Im Idealfall, d.h. wenn alle Vermögenswerte zu ihrem Fair Value gehandelt würden, wäre ein solcher Fonds aufgrund seiner Anlagestrategie und seines Risikoprofils neutral positioniert. Da jedoch Vermögenswerte selten zum Fair Value gehandelt werden, wird die tatsächliche Allokation der einzelnen Fonds möglicherweise nicht mit der neutralen Position übereinstimmen.

Der M&G (Lux) Dynamic Allocation Fund, M&G (Lux) Conservative Allocation Fund und M&G (Lux) Income Allocation Fund, in Luxemburg zugelassene SICAV-Fonds, wurden am 16. Januar 2018 aufgelegt. Am 16. März 2018 sind der M&G Dynamic Allocation Fund, M&G Prudent Allocation Fund und der M&G Income Allocation Fund, (eigenständige in Großbritannien zugelassene OGAW-Fonds) in die entsprechenden SICAV-Fonds übergegangen. Die SICAV-Fonds werden von denselben Fondsmanagern verwaltet und verfolgen dieselben Anlagestrategien wie die in Großbritannien zugelassenen OGAW-Fonds.

Die Fonds ermöglichen die weitgehende Verwendung von Derivaten.

Zum Glossar

Top

Kontakt

M&G INTERNATIONAL INVESTMENTS LTD.
Kärntner Ring 5-7/7
1010 Wien
Österreich
Top