Änderungen des Anlageziels

Fonds mit Anlagezielwechsel innerhalb der letzten zehn Jahre sind in der unteren Tabelle aufgeführt.

 Fonds  Änderungen  Datum Vorheriges Anlageziel
Asian Fund (Umbenennung)/ Namens- und Anlagezielwechsel 24 März 2006 Das ausschließliche Anlageziel des Fonds ist die Erzielung von langfristigem Kapitalzuwachs. Hierzu investiert er ausschließlich bzw. vorwiegend in eine breite Palette südost-asiatischer (auch australasiatischer) Wertpapiere. Falls der Fonds nicht vollständig wie oben beschrieben investiert ist, kann er auch Investitionen in andere, in dieser Region eingetragene oder tätige Unternehmen vornehmen. Der Fonds investiert jedoch nicht in japanische Wertpapiere. Die Erzielung von Dividendenerträgenspielt bei der Auswahl der Titel keine Rolle.
Corporate Bond Fund Zielwechsel 25 May 2017 Der Fonds strebt nach der Erzielung einer höheren Gesamtrendite (Summe aus Zinsen bzw. Dividendenausschüttungen und der Wert-entwicklung des Kapitals) als mit einer Investition in festverzinslichen britischen Staatsanleihen (auch „Gilts“ genannt) mit vergleichbaren Laufzeiten möglich wäre.
Emerging Markets Bond Fund Zielwechsel 1 September 2008 Der Fonds zielt darauf ab, die Gesamtrendite zu maximieren, indem er vornehmlich in Anleihen investiert, die von Schwellenländern* und ihren Regierungsbehörden begeben werden, wenngleich er auch einen Anteil seines Portfolios in anderen Schuldinstrumenten halten kann. Es gibt keine Beschränkungen hinsichtlich der Währung, in der die im Portfolio gehaltenen Anleihen begeben werden. Dementsprechend kann der Fonds einem höheren Währungsrisiko ausgesetzt sein als sonst, das normalerweise nicht abgesichert wird.

Mehr als 35% des Fondsvermögens können in Staatsanleihen und andere Wertpapiere investiert werden, die von folgenden Staaten und Institutionen begeben oder garantiert werden:

- der britischen Regierung oder einem anderen Mitgliedstaat** als dem Vereinigten Königreich;

- der australischen, kanadischen, japanischen, neuseeländischen, schweizerischen sowie US-Regierung;

- der Afrikanischen Entwicklungsbank, Asiatischen Entwicklungsbank, Eurofirma, Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl, Europäischen Investitionsbank, Internationalen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, Internationalen Finanz-Corporation.

*Derzeit betrachtet die Geschäftsleitung folgende Staaten als Schwellenländer: Argentinien, Brasilien, Bulgarien, Chile, China, Kolumbien, Kroatien, Ecuador, Ägypten, El Salvador, Griechenland, Ungarn, Indonesien, Elfenbeinküste, Jordanien, Korea, Libanon, Malaysia, Mexiko, Marokko, Nigeria, Pakistan, Panama, Peru, Philippinen, Polen, Katar, Rumänien, Russland, Slowakei, Südafrika, Thailand, Türkei, Ukraine, Uruguay, Venezuela.
European Corporate Bond Fund Zielwechsel 25 May 2017 Der Fonds strebt danach, einen möglichst hohen Gesamtertrag (Summe aus Ertrag und Kapitalwachstum) zu erzielen, zugleich aber auch höhere Erträge zu erwirtschaften als dies mit europäischen Staatsanleihen vergleichbarer Laufzeiten möglich wäre.
European High Yield Bond Fund Zielwechsel 25 May 2017 Der Fonds strebt danach, einen möglichst hohen Gesamtertrag (Summe aus Zinsen bzw. Dividendenausschüttungen und Wertentwicklung des Kapitals) zu erzielen und dabei hohe Erträge zu erwirtschaften.
European Select Fund (Umbenennung)/ Namens- und Anlagezielwechsel (vormals European Fund) 6 November 2015 Vorrangiges Ziel des Teilfonds ist ein langfristiger Kapitalzuwachs. Der Teilfonds legt in vollem Umfange oder überwiegend in einem diversifizierten Portfolio von Wertpapieren europäischer (ausschließlich britischer) Emittenten an. Legt der Teilfonds seine Vermögenswerte nicht in vollem Umfange wie vorstehend beschrieben an, kann er auch in Aktien von Unternehmen anlegen, die außerhalb Europas notiert oder eingetragen, aber in dieser Region tätig sind. Erträge spielen bei der Auswahl der Wertpapiere eine untergeordnete Rolle.
Global Dividend Fund Zielwechsel 25 May 2017 Der Fonds strebt danach, über dem Marktdurchschnitt liegende Divendendenrenditen zu liefern und investiert hierzu vorwiegend in internationale Aktien. Anlageziel ist es, die Ausschüttungen langfristig zu erhöhen und zugleich einen maximalen Gesamtertrag zu erwirtschaften (Summe aus Zinsen bzw. Dividendenausschüttungen und der Wertentwicklung des Kapitals).
Global Growth Fund (Umbenennung)/ Namens- und Anlagezielwechsel 19 September 2008 Der Fonds investiert in ein breites Spektrum internationaler Aktien (ausgenommen sind britische Titel) und strebt dabei ausschließlich nach Kapitalzuwachs. Die geographische Aufteilung des Portfolios kann je nach Marktlage variieren.
Global High Yield Bond Fund Zielwechsel 25 May 2017 Der Fonds soll einen möglichst hohen Gesamtertrag (die Summe aus Erträgen und Kapitalwachstum) erzielen und dabei hohe Erträge erwirtschaften.
Global Leaders Fund Zielwechsel 19 April 2012 Der Teilfonds investiert in ein breites Spektrum globaler Aktien, bei denen der Anlageverwalter davon ausgeht, dass sie in ihrer Branche führend sind, und zwar mit dem Ziel der Maximierung der langfristigen Gesamtrendite (Ertrag und Kapitalwachstum).
Global Macro Bond Fund (Umbenennung)/ Namens- und Anlagezielwechsel 16 Januar 2007 Der Fonds ist ein aktiv gemanagter Dachfonds, der in M&Gs breites Spektrum von festverzinslichen Wertpapieren (kollektiven Kapitalanlagen) investiert. Der Fonds ist darauf ausgerichtet, die Gesamtrendite (die Kombination aus Erträgen und Kapitalwachstum) zu maximieren und gleichzeitig ein hohes Ertragsniveau zu bieten, wenngleich dieses schwanken kann.
Global Select Fund (Umbenennung)/ Namens- und Anlagezielwechsel (vormals Global Growth Fund) 6 November 2015 Der Fonds strebt nach Maximierung der langfristigen Gesamtrendite (einer Kombination aus Erträgen und Kapitalwachstum) indem vorrangig in einem breiten Spektrum weltweiter Aktien investiert wird.
Global Select Fund Zielwechsel
17 November 2017 Der Fonds strebt Erträge und Kapitalzuwachs über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren an, überwiegend durch die Anlage in einer Reihe von Unternehmensaktien aus aller Welt.
Global Themes Fund
(Umbenennung)/ Namens- und Anlagezielwechsel (vormals Global Basics Fund)
17 November 2017
Der Fonds strebt einen Kapitalzuwachs über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren an.
Kernanlage: Mindestens 70 % des Fonds sind in Aktien von Unternehmen aus aller Welt investiert, die in der Grundstoffindustrie (z. B. in Bergbau und Landwirtschaft) und in Sekundärbranchen (z. B. im verarbeitenden Gewerbe) tätig sind, sowie in Unternehmen, die Dienstleistungen für diese Branchen erbringen.
Sonstige Anlagen: Der Fonds kann auch in Aktien von Unternehmen aus anderen Geschäftsbereichen investieren. In der Regel werden weniger als 10 % des Vermögens in Barmitteln oder in Vermögenswerten gehalten, die schnell realisiert werden können.
Strategie in Kurzform: Der Fondsmanager konzentriert sich auf Unternehmen, die in Basissektoren (z. B. in Bergbau und Landwirtschaft) und in Sekundärbranchen (z. B. im verarbeitenden Gewerbe) tätig sind, sowie auf Unternehmen, die Dienstleistungen für diese Branchen erbringen. Der Schwerpunkt liegt auf der Ermittlung und Ausnutzung von Anlagethemen, die sich voraussichtlich als wichtigste langfristige Wachstumsfaktoren erweisen werden, und auf der Auswahl der Unternehmen, die am besten gerüstet sind, um von diesen Themen zu profitieren. Der Fondsmanager verfolgt eine globale High-Conviction-Aktienstrategie, deren Ziel ein langfristiger Kapitalzuwachs ist.
High Yield Corporate Bond Fund Zielwechsel 1 September 2008 Der Fonds investiert ganz überwiegend in hochrentierliche fest und variabel verzinsliche Wertpapiere einschließlich Unternehmensanleihen und Schuldverschreibungen. Der Fonds ist aufdie Erzielung einer möglichst hohen Gesamtrendite ausgelegt und soll dabei gleichzeitig hohe Erträge liefern. Das Portfolio kann neben in Sterling denominierten Wertpapieren auch britische Staatsanleihen (Gilts) und solche Wertpapiere umfassen, die aufandere europäische Währungen, US-Dollar oder Yen ausgestellt sind, sofern derartige Anlagen von der Anlageverwaltungsgesellschaft für angemessen erachtet werden. Hierbei wird stets berücksichtigt, dass der Anleger-Pool hauptsächlich aufim Vereinigten Königreich ansässige Investoren ausgerichtet ist. Die Anlageverwaltungsgesellschaft ist befugt, auf zulässigen Derivatmärkten (derzeit The London International Financial Futures and Options Exchange) gehandelte Futures zu nutzen, um den Kapitalwert des Fonds gegenüber den Risiken nachteiliger Entwicklungen der langfristigen Zinsen abzusichern. Währungsrisiken können durch Devisentermingeschäfte in Pfund Sterling abgesichert werden.
Lux Floating Rate High Yield Solution Objektive Verdeutlichung 12 June 2019 Ziel Der Fonds ist bestrebt, ein wettbewerbsfähiges Engagement im weltweiten High-Yield-Rentenmarkt bei begrenztem Zinsrisiko zu bieten. Die Wertentwicklung des Fonds wird anhand eines zusammengesetzten Index weltweiter High-Yield-Titel* über Zeiträume von jeweils fünf Jahren gemessen. Der Fonds wird aktiv verwaltet und der Index ist eine Bezugsgröße, anhand welcher die Wertentwicklung des Fonds gemessen werden kann. Anlagepolitik und -strategie *Der zusammengesetzte Index besteht zu 2/3 aus dem Markit CDXTM North American High Yield Index und zu 1/3 aus dem iTraxx Crossover Index. Kernanlage: Mindestens 70 % des Fonds sind synthetisch in variabel verzinsliche High-Yield-Anleihen investiert. Dieses Engagement wird durch die Kombination von hochrentierlichen Credit Default Swap (CDS)-Indizes mit variabel verzinslichen Staatsanleihen (mit einem Rating von A oder höher durch Standard & Poor's) aus aller Welt sowie Barmittel erreicht. Ein hochrentierlicher CDS-Index ist ein Derivat, das dem Anleger ein indirektes Engagement in einem Korb von High-Yield-Anleihen ermöglicht, die sich einfach handeln lassen und ein geringes Zinsrisiko aufweisen. Währungsengagements innerhalb des Fonds lauten üblicherweise auf US-Dollar. Derivate können genutzt werden, um die Auswirkungen von Währungsengagements aus nicht auf USD lautenden Anlagen des Fonds auszugleichen. Sonstige Anlagen: Der Fonds kann auch in andere Vermögenswerte anlegen, darunter Staatsanleihen, Währungen, Barmittel oder Vermögenswerte, die rasch in Barmittel umgewandelt werden können, sonstige Schuldtitel, Optionsscheine und andere Fonds. Nutzung von Derivaten: Derivate werden zu Anlagezwecken und dazu genutzt, dem Fonds ein Engagement in Anlagen zu ermöglichen, die den Wert des Fonds übersteigen, wodurch sich die möglichen Renditen (oder Verluste) vergrößern. Derivate können auch zum Risikomanagement und zur Verringerung von Kosten eingesetzt werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Arten von Derivaten finden Sie im Prospekt, der unter www.mandg.lu verfügbar ist. Zusammenfassung der Strategie: Der Fonds ist weltweit diversifiziert und ist bestrebt, ein Engagement in einem breiten Spektrum von Hochzinsanleihen-Emittenten aus unterschiedlichen Sektoren zu bieten. Der Anlageverwalter hat die Möglichkeit, das Kreditengagement des Fonds und die regionale Allokation in Abhängigkeit von den aktuellen Marktbewertungen und dem makroökonomischen Umfeld, einschließlich des wahrscheinlichen Verlaufs des Wirtschaftswachstums, der Inflation und der Zinssätze, anzupassen.
North American Dividend Fund  (Umbenennung)/ Namens- und Anlagezielwechsel
(American Fund) 
28 April 2015  Anlageziel des Teilfonds ist ein langfristiger Kapitalzuwachs. Der Teilfonds verfolgt dieses Ziel, indem er in vollem Umfange oder vorrangig in Wertpapieren von nordamerikanischen (einschließlich kanadischer) Emittenten anlegt. Legt der Teilfonds seine Vermögenswerte nicht in vollem Umfange wie vorstehend beschrieben an, darf er nur in Unternehmen anlegen, die in Nordamerika notiert, registriert oder geschäftlich tätig sind.
North American Dividend Fund  Zielwechsel
(American Fund) 
24 März 2006  Der Fonds strebt ausschließlich nach langfristigem Kapitalzuwachs und investiert hierzu in ein gut diversifiziertes Portfolio nordamerikanischer Wertpapiere, vorwiegend von größeren Unternehmen. Darüber hinaus kann er auch in Kanada sowie in andere in Nordamerika börsennotierte, eingetragene oder tätige Unternehmen investieren. Die Erzielung von Dividendenerträgen spielt bei der Auswahl der Titel keine Rolle. 
Pan European Dividend Fund Zielwechsel
25 May 2017 Der Fonds strebt danach, über dem Marktdurchschnitt liegende Divendendenrenditen zu liefern und investiert hierzu vorwiegend in europäische Aktien. Anlageziel ist es, die Ausschüttungen langfristig zu erhöhen und zugleich einen maximalen Gesamtertrag zu erwirtschaften (Summe aus Zinsen bzw. Dividendenausschüttungen und der Wertentwicklung des Kapitals).
Pan European Fund (Umbenennung)/ Namens- und Anlagezielwechsel 30 Juli 2004 Der Fonds investiert hauptsächlich in große europäische (einschließlich britische) Unternehmen. Das Ziel besteht darin, die langfristige Gesamtrendite (Kombination aus Erträgen und Kapitalwachstum) zu maximieren.
Pan European Select Fund (Umbenennung)/ Namens- und Anlagezielwechsel (vormals Pan European Fund) 6 November 2015 Der Teilfonds investiert ausschließlich oder vorrangig in Anlagen in europäische Unternehmen (einschließlich solcher aus dem Vereinigten Königreich). Der Teilfonds kann auch in nichteuropäische Unternehmen anlegen, sofern diese ihre Einkünfte mehrheitlich aus Aktivitäten in Europa erzielen. Ziel ist die Maximierung der langfristigen Gesamtrendite (einer Kombination aus Erträgen und Kapitalwachstum).
Pan European Select Fund Zielwechsel
17 November 2017 Der Fonds strebt einen Kapitalzuwachs und Erträge über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren an, überwiegend durch die Anlage in einer Reihe von Unternehmensaktien aus ganz Europa, einschließlich des Vereinigten Königreichs.
Pan European Select Smaller Companies Fund (Umbenennung)/ Namens- und Anlagezielwechsel 25 May 2018 Ziel
Der Fonds strebt einen Kapitalzuwachs über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren an, überwiegend durch die Anlage in Aktien kleinerer Unternehmen aus ganz Europa, einschließlich des Vereinigten Königreichs.
Anlagepolitik und -strategie
Kernanlage: Mindestens 70 % des Fonds sind in Aktien von Unternehmen investiert, die an ihrem Börsenwert gemessen das untere Drittel aller börsennotierten Unternehmen in Europa ausmachen.
Sonstige Anlagen: Der Fonds investiert auch in mittlere und größere Unternehmen, um seine Liquidität (also seine Fähigkeit, schnell Geld zu beschaffen) zu verbessern.
Strategie in Kurzform: Der Fondsmanager investiert in Aktien von Unternehmen, die als hochwertig erachtet werden und nachhaltige Geschäftsmodelle sowie ein Element des Wandels aufweisen, das dazu beiträgt, ihren Wert zu steigern, während kurzfristige Probleme zu attraktiven Kaufgelegenheiten geführt haben.
Der Fondsmanager hält den Fonds konzentriert und investiert in der Regel in weniger als 50 sorgfältig ausgewählte Titel. Die typische Haltezeit beträgt drei bis fünf Jahre. Der Fonds kann in einem breiten Branchenspektrum investieren. Der Fondsmanager hält ein Gleichgewicht zwischen Aktien mit verschiedenen Risiko- und Ertragsmerkmalen aufrecht, um einen Fonds aufzubauen, der das Potenzial hat, unter verschiedenen Marktbedingungen zu bestehen. Die Erträge haben bei der Auswahl von Anlagen keine hohe Priorität.
Recovery Fund Zielwechsel 28 November 2005 Der Fonds investiert in erster Linie in ein diversifiziertes Spektrum von Unternehmen, die nicht gefragt sind, Schwierigkeiten haben oder deren Zukunftsaussichten nicht in vollem Umfang vom Markt erkannt werden. Das ausschließliche Ziel des Fonds ist die Erwirtschaftung von Kapitalwachstum. Es wird keine bestimmte Ertragsrendite angestrebt.
Recovery Fund Zielwechsel 1 March 2019 Der Fonds strebt einen Kapitalzuwachs über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren an, überwiegend durch die Anlage in Aktien von Unternehmen, die zum Zeitpunkt der Anlage am Aktienmarkt unbeliebt sind, bei denen der Fondsmanager jedoch davon überzeugt ist, dass ein gutes Managementteam konzertierte Anstrengungen unternimmt, um das Unternehmen wieder auf den richtigen Weg zu bringen.
Kernanlage: Mindestens 80 % des Fonds sind in Unternehmensaktien investiert. Derzeit sind dies überwiegend Unternehmen, die im Vereinigten Königreich börsennotiert sind.
Sonstige Anlagen: In der Regel werden weniger als 10 % des Vermögens in Barmitteln oder in Vermögenswerten gehalten, die schnell realisiert werden können.
Strategie in Kurzform: Der Fonds investiert in Unternehmen, deren Probleme lösbar und vorübergehend, aber nicht struktureller Natur sind, und die voraussichtlich einen Erholungszyklus durchlaufen werden. Dies ist ein relativ einfacher Anlageansatz, dessen Schwerpunkt auf drei Schlüsselfaktoren liegt: Menschen, Strategie und Cashflow. Die Entwicklung eines konstruktiven Dialogs mit der Unternehmensführung ist von grundlegender Bedeutung für den Anlageprozess. Der Fondsmanager nimmt eine langfristige Perspektive mit einer typischen Haltedauer von mindestens fünf Jahren ein.
Short Dated Corporate Bond Fund Zielwechsel 13 March 2018 Ziel: Ziel des Fonds ist die Erwirtschaftung von Erträgen und Kapitalstabilität über drei bis fünf Jahre. Es gibt keine Garantie, dass der Fonds dieses Ziel in irgendeinem Zeitraum erreichen wird. Die Ertragsausschüttungen und der Wert Ihrer Anlage können sowohl steigen als auch fallen, und Sie bekommen Ihren ursprünglich investierten Betrag eventuell nicht zurück.
Kernanlage: Mindestens 70 % des Fonds sind in Anleihen investiert. Diese Anleihen werden gewöhnlich von Unternehmen begeben, müssen innerhalb von drei Jahre zurückgezahlt werden und sind variabel verzinslich. Der Fonds hält diese Vermögenswerte direkt und über Derivate. Sonstige Anlagen: Der Fonds investiert auch in Staatsanleihen (in der Regel aus Industrieländern) und Hochzinsanleihen. Unter bestimmten Marktbedingungen kann der Fonds einen hohen Anteil in liquiden Anlagen investiert haben (d. h. in Vermögenswerten, die sich leicht veräußern lassen, wie z. B. Barmittel). Verwendung von Derivaten: Der Fonds kann Derivate einsetzen, um ein Engagement in Kern- und anderen Anlagen des Fonds aufzubauen, um Risiken und Kosten zu reduzieren und um die Auswirkungen von Wechselkursänderungen auf die Anlagen des Fonds zu steuern.
Strategie in Kurzform: Mittelpunkt des Anlageverfahrens ist die Kreditanalyse. Der Fonds ist gut diversifiziert und hat eine kurze Duration bzw. eine geringe Sensitivität gegenüber Änderungen der Zinssätze, um die Auswirkungen von Zinsbewegungen auf den Kapitalwert des Fonds zu minimieren. Nach Ansicht des Fondsmanagers lässt sich dies am besten durch die Auswahl von variabel verzinsten Anleihen sowie Anleihen mit kurzer Rückzahlungsfrist erreichen.
Strategic Corporate Bond Fund Zielwechsel 31 August 2009 Der Fonds zielt darauf ab, die Gesamtrendite (die Kombination aus Erträgen und Kapitalwachstum) zu maximieren, indem er vorwiegend in Investment-Grade-Unternehmensanleihen investiert. Er kann jedoch auch in andere Schuldinstrumente investieren, darunter höher verzinsliche Unternehmensanleihen, Staatsanleihen und Wandelanleihen sowie Vorzugsaktien, Geldmarktinstrumente und Aktien
UK Select Fund (Umbenennung)/ Namens- und Anlagezielwechsel (vormals UK Growth Fund) 6 November 2015 Der Fonds investiert im Wesentlichen in die Aktien britischer Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial und zielt ausschließlich auf Kapitalwachstum ab. Ertragsmäßige Erwägungen spielen bei den Anlageentscheidungen keine Rolle.
UK Select Fund Zielwechsel 1 March 2019 Der Fonds strebt ein Kapitalwachstum an, indem er überwiegend in Aktien britischer Unternehmen investiert, die ein hohes Wachstumspotenzial bieten.
Kernanlage: Mindestens 80 % des Fonds sind in Aktien britischer Unternehmen investiert.
Sonstige Anlagen: Der Fonds kann auch in Aktien von Unternehmen außerhalb des Vereinigten Königreichs investieren. In der Regel werden weniger als 10 % des Vermögens in Barmitteln oder in Vermögenswerten gehalten, die schnell realisiert werden können.
Strategie in Kurzform: Der Fondsmanager kann frei darüber entscheiden, welche Anlagen im Fonds gehalten werden.
Der Fonds kann jederzeit auf eine begrenzte Anzahl von Titeln konzentriert sein, normalerweise weniger als 50. Der Fondsmanager verfolgt eine langfristige Anlagestrategie, wobei die Titelauswahl auf einer eingehenden Analyse der einzelnen Unternehmen beruht. Der Fondsmanager strebt Anlagen in Unternehmen mit nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen an, die die Möglichkeit haben, ihr Kapital mit höheren Renditen wieder anzulegen.