M&G (Lux) Floating Rate High Yield Solution

Ziel und Anlagepolitik

Ziel

Der Fonds ist bestrebt, ein wettbewerbsfähiges Engagement im weltweiten High-Yield-Rentenmarkt bei begrenztem Zinsrisiko zu bieten. Die Wertentwicklung des Fonds wird anhand eines zusammengesetzten Index weltweiter High-Yield-Titel* über Zeiträume von jeweils fünf Jahren gemessen. Der Fonds wird aktiv verwaltet und der Index ist eine Bezugsgröße, anhand welcher die Wertentwicklung des Fonds gemessen werden kann.

Anlagepolitik und -strategie

*Der zusammengesetzte Index besteht zu 2/3 aus dem Markit CDXTM North American High Yield Index und zu 1/3 aus dem iTraxx Crossover Index.

Kernanlage: Mindestens 70 % des Fonds sind synthetisch in variabel verzinsliche High-Yield-Anleihen investiert. Dieses Engagement wird durch die Kombination von hochrentierlichen Credit Default Swap (CDS)-Indizes mit variabel verzinslichen Staatsanleihen (mit einem Rating von A oder höher durch Standard & Poor's) aus aller Welt sowie Barmittel erreicht. Ein hochrentierlicher CDS-Index ist ein Derivat, das dem Anleger ein indirektes Engagement in einem Korb von High-Yield-Anleihen ermöglicht, die sich einfach handeln lassen und ein geringes Zinsrisiko aufweisen. Währungsengagements innerhalb des Fonds lauten üblicherweise auf US-Dollar. Derivate können genutzt werden, um die Auswirkungen von Währungsengagements aus nicht auf USD lautenden Anlagen des Fonds auszugleichen.

Sonstige Anlagen: Der Fonds kann auch in andere Vermögenswerte anlegen, darunter Staatsanleihen, Währungen, Barmittel oder Vermögenswerte, die rasch in Barmittel umgewandelt werden können, sonstige Schuldtitel, Optionsscheine und andere Fonds.

Nutzung von Derivaten: Derivate werden zu Anlagezwecken und dazu genutzt, dem Fonds ein Engagement in Anlagen zu ermöglichen, die den Wert des Fonds übersteigen, wodurch sich die möglichen Renditen (oder Verluste) vergrößern.

Derivate können auch zum Risikomanagement und zur Verringerung von Kosten eingesetzt werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Arten von Derivaten finden Sie im Prospekt, der unter www.mandg.lu verfügbar ist.

Zusammenfassung der Strategie: Der Fonds ist weltweit diversifiziert und ist bestrebt, ein Engagement in einem breiten Spektrum von Hochzinsanleihen-Emittenten aus unterschiedlichen Sektoren zu bieten. Der Anlageverwalter hat die Möglichkeit, das Kreditengagement des Fonds und die regionale Allokation in Abhängigkeit von den aktuellen Marktbewertungen und dem makroökonomischen Umfeld, einschließlich des wahrscheinlichen Verlaufs des Wirtschaftswachstums, der Inflation und der Zinssätze, anzupassen.

Glossarbegriffe

Anleihen: Verzinsliche Darlehen an Staaten und Unternehmen.

Derivate: Finanzkontrakte, deren Wert sich von anderen Vermögenswerten ableitet.

Variabel verzinsliche Anleihen: Eine Art Anleihe, deren Zinszahlungen oder Kupons entsprechend den Bewegungen der Zinssätze angepasst werden.

Hochzinsanleihen: Anleihen, die von Unternehmen begeben werden, die als riskanter gelten und daher in der Regel höhere Zinsen zahlen.

Optionsscheine: Finanzkontrakte, die es dem Fondsmanager ermöglichen, Aktien bis zu einem bestimmten Datum zu einem festen Kurs zu kaufen.

Mit dem Fonds verbundene Risiken

Der Wert der Vermögenswerte des Fonds und die daraus resultierenden Erträge können sowohl fallen als auch steigen. Dies führt dazu, dass der Wert Ihrer Anlage steigen und fallen wird. Es gibt keine Garantie dafür, dass der Fonds sein Ziel erreichen wird, und Sie bekommen möglicherweise weniger zurück, als Sie ursprünglich investiert haben.

Der Fonds kann Derivate einsetzen, um von einem erwarteten Wertzuwachs oder -rückgang eines Vermögenswertes zu profitieren. Falls der Wert des Vermögenswertes unerwartet schwankt, wird der Fonds einen Verlust erleiden. Der Einsatz von Derivaten durch den Fonds kann erheblich sein und den Wert seines Vermögens übersteigen (Hebelung). Dies hat den Effekt, dass der Umfang der Verluste und Gewinne vergrößert wird, was zu stärkeren Wertschwankungen des Fonds führt.

Anlagen in Anleihen werden durch Zinssätze, Inflation und Kreditratings beeinflusst. Es ist möglich, dass Anleiheemittenten keine Zinszahlungen leisten oder das Kapital nicht zurückzahlen. Alle diese Ereignisse können den Wert der vom Fonds gehaltenen Anleihen verringern.

Hochzinsanleihen bergen in der Regel ein größeres Risiko, dass die Anleiheemittenten möglicherweise nicht in der Lage sind, Zinszahlungen zu leisten oder das Kapital zurückzuzahlen.

Der Absicherungsprozess zielt darauf ab, die Auswirkungen von Wechselkursschwankungen auf die Wertentwicklung der abgesicherten Anteilsklasse zu minimieren, kann diese jedoch nicht vollständig beseitigen. Die Absicherung schränkt auch die Möglichkeit ein, von günstigen Wechselkursentwicklungen zu profitieren.

In Ausnahmefällen, in denen Vermögenswerte nicht angemessen bewertet werden können oder zu einem erheblichen Abschlag verkauft werden müssen, um Barmittel zu erhalten, können wir den Fonds im besten Interesse aller Anleger vorübergehend aussetzen.

Der Fonds könnte Verluste erleiden, wenn ein Kontrahent, mit dem er Geschäfte abschließt, nicht mehr willens oder in der Lage ist, geschuldete Gelder an den Fonds zurückzuzahlen.

Weitere Einzelheiten zu den Risiken, die für den Fonds gelten, finden Sie im Verkaufsprospekt des Fonds.

Weitere Informationen

Der Fonds ermöglicht die weitgehende Verwendung von Derivaten.

Fondsteam

Stefan Isaacs

Stefan Isaacs - Fondsmanager

Stefan Isaacs ist stellvertretender Leiter des Bereichs Retail Fixed Interest für die Investmentfonds von M&G. Er kam 2001 nach seinem Studienabschluss zu M&G und wurde später zum Händler von Unternehmensanleihen mit Schwerpunkt Hochzinsanleihen und in Euro denominierte Schuldtitel befördert. 2006 wurde er Mitglied des Fondsmanagementteams und im April 2007 zum Fondsmanager des M&G European Corporate Bond Fund ernannt. Er ist Co-Fondsmanager des M&G (Lux) Floating Rate High Yield Solution, der im August 2017 aufgelegt wurde, und des M&G (Lux) Global High Yield ESG Bond Fund, der im Oktober 2017 aufgelegt wurde. Des Weiteren ist Stefan Isaacs stellvertretender Fondsmanager des M&G Optimal Income Fund, des M&G European High Yield Fund und des M&G Global Floating Rate High Yield Fund.

 Profil ansehen
James Tomlins

James Tomlins - Fondsmanager

James Tomlins ist Fondsmanager des M&G (Lux) Global Floating Rate High Yield Fund und Co-Manager des M&G (Lux) Global High Yield Bond Fund, M&G (Lux) Floating Rate High Yield Solution, M&G (Lux) Global High Yield ESG Bond Fund und des M&G (Lux) Global High Yield Bond 2023 Fund seit Auflegung. Er ist Spezialist für Hochzinsanleihen mit einer zehnjährigen Berufserfahrung in diesem Bereich. Zuvor hat er als Analyst und später auch als Fondsmanager bei Cazenove Capital Management gearbeitet. Vor seiner Zeit bei Cazenove war James Tomlins bei KBC Alternative Investment Management sowie davor drei Jahre lang bei Merrill Lynch Investment Managers tätig. James Tomlins ist Chartered Financial Analyst (CFA). Er besitzt einen MA-Abschluss in Geschichte sowie ein Graduiertendiplom in Wirtschaftswissenschaften von der Universität Cambridge.

 Profil ansehen

Weitere Informationen

  • Finden Sie im Glossar häufig benutzte Begriffe

    Glossar